My reputation is your guarantee

1_foto El Cuco Projekt_byElCucoProjekt.jpg

How to survive the attack of wild animals: Whatever you do – do not run. Make yourself bigger. Try to remain calm and back away slowly. 

In „My reputation is your guarantee“, two human-animal figures, a cat and a bird, mingle reputation codes with survival strategies. The contradictory relationship between humans and animals creates a new changeable aesthetic concept which El Cuco Projekt choreographer Sonia Franken and fine artist Gonzalo Barahona explore together using the experimental area of bodies in movement and animal masks.

Köln-Premiere: 17. November 2017, 20 Uhr, Barnes Crossing

Weitere Vorstellungen: 18. November 2017, 20 Uhr & 19. November 2017, 18 Uhr Tickets: 02236-96 35 88 (AB) oder barnescrossing@web.de Preise: 13,- € / 9,- €


Weiteres Showing (Ausschnitt) von „My reputation is your guarantee“ am 04.11.17 im Rahmen der Langen Nacht der Museen im Kunsthaus Rhenania

Die neue Tanzproduktion des deutsch-chilenischen El Cuco Projekts spielt – auf unheimliche, dramatische und witzige Weise – mit der widersprüchlichen Beziehung zwischen Mensch und Tier. Durch täuschend echt wirkende Masken einer Katze und eines Vogels kreieren die Choreographin Sonia Franken und der Bildende Künstler Gonzalo Barahona Tier/Mensch-Mischwesen, welche einen produktiven Raum zwischen Repräsentation und Verwirrung schaffen. Die zwei Performer kreieren auf der Bühne mit Skulpturen, Zeichnungen sowie Videoprojektionen eine skurrile Barock-Tragödie. Spannungsfelder zwischen Visuellem und Auditivem entstehen und schwanken zwischen Banalität und Drama. Die dramaturgische Formgebung in „My reputation is your guarantee“ gleicht einer Möbiusschleife, die durch stetiges Drehen und Wenden, weniger eine lineare Geschichte erzählt, sondern einen kontinuierlich paradoxen Loop.

Choreographie, Performance, Masken und Set: Sonia Franken & Gonzalo Barahona 
Komposition: Javier Barahona Uribe
Dramaturgie/ Outside Eye: Carla Jordão
Gesang: AnnA Franken
Produktion: Sonia Franken & Gonzalo Barahona
PR/ Öffentlichkeitsarbeit: Sabina Stücker

Danke an: Valerij Lisac, Lena Thelen, Marko Kienitz, Julia Franken, Julia Riera, Barbara Fuchs, Marion Dieterle, Familie Franken, Paulina Uribe und Ludger.

Gefördert von: Kulturamt Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste